fbpx

Liebst du dich schon oder verarscht du dich noch?

Ich sass heute morgen da und dachte „oh man habe ich mich in den letzten Tagen einmal mehr selbst verarscht“! Ja genau das habe ich gedacht und mir selbst an den Kopf gelangt. Und zwar mit der Art und Weise wie ich dachte wie eine bestimmte Situation zu laufen hätte, was unbewusst dann wirklich in mir abgelaufen ist und welche Resultate sich dann im aussen gezeigt haben im Gegensatz zu denen die ich natürlich selbstverständlich erwartet habe. Als ich erkannte, wie ich mir selbst gerade das Bein gestellt habe und das Resultat bis jetzt gar nicht anders hat sein können, habe ich so über mich selbst gelacht und bin dankbar, dies erkennen zu dürften. Nun kann ich nämlich meine Gedanken und Ausrichtung ändern und so ein neues Resultat im aussen erzielen, ganz einfach 🙂

„Gedanken werden Dinge“ – diese Aussage habe ich schon x-Mal gehört (z.B. von Veit Lindau). Heute morgen wurde mir wieder einmal bewusst, wie sehr diese Aussage stimmt! Und es sind nicht nur die Gedanken, sondern auch meine Einstellung und Ausrichtung zum Leben und zu den Situationen in welcher ich mich gerade befinde. Meistens läuft ja ganz viel unbewusst in uns selbst ab und du fragst dich dann wieso gewisse Resultate im aussen nicht denen entsprechen welche du gerne hättest.

Mach dir einmal mehr bewusst, dass es in dir immer denkt. Immer! Schon Watzlawick hat gesagt, man kann nicht nicht kommunizieren. Und so ist es auch in dir drin, du kannst nicht nicht denken. Überprüfe jeden Tag deine Gedanken, mach dir bewusst, dass das was es in dir denkt automatisch die Resultate und Situationen in deinem Leben beeinflusst. Vielfach sind die Gedanken ja tief drin, da geht es dann um Grundüberzeugungen und Grundmuster, gerade diese haben einen extremen Einfluss auf dein Leben. Mach dir bewusst, dass wenn du dich vor einer Situation befindest, die nicht dem entspricht was du gerne hättest, dass dies ganz sicher etwas mit einem Gedanken, einer Einstellung oder einem Muster in dir drin zu tun hat. Ich weiss dies schon lange und trotzdem ertappe ich mich auch immer wieder dabei, wie unbewusst vieles abläuft. Daher ist es so extrem wichtig, dass du dir immer wieder ruhige Momente und Pausen schaffst und in dich hinein horchst was es da denn so alles denkt und wie es zu sein hätte. Und wenn es nicht läuft wie du gerne hättest, gib nicht einen Umstand oder einen anderen Menschen die Schuld, sondern frage dich welcher unbewusste Teil in dir die Situation gerade sabotiert.

Sobald du erkennt hast um was es geht, dann ist es dann wirklich ganz einfach, die Dinge zu ändern. Dies braucht nicht viel Kraft oder ist mit grossem Aufwand verbunden, sondern du richtest dich einfach neu aus. Ich habe heute morgen nichts anderes gemacht als gesagt als „ach herrje so kann es ja nicht funktionieren“ und eine neue Entscheidung getroffen. Ich richte mich in diesem Thema neu aus, mehr gibt es nicht zu tun. Du wirst aber sehen, dies versetzt Berge! Und das kannst du auch und zwar jeden Tag, immer wieder. Überprüfe dich immer wieder neu und verändere dein Leben, Schritt für Schritt. Halleluja!

Weitere Beiträge

Jsabelle werdeMeisterindeinerBeziehungen

Buchempfehlung

Mein Herz war lange verschlossen, zu viele negative Erfahrungen, zu viele Verletzungen haben damals mein Leben geprägt. Es gab eine Zeit, da habe ich aufgehört

Select your currency